3 – Rückblick 2016

Die Rückblicke auf die vergangenen Jahre findest Du jeweils als PDF-Datei in der Seite „Downloads“.

All das durften wir 2016 erleben:

 

Samstag, den 10.12.2016 – 16:00 Uhr Abfahrt – Weihnachtsmarkt Tüssling

Nachdem von acht Zusagen auch bei diesem EVENT mal wieder fast alle bis auf zwei abgesagt haben, fand das Event trotzdem statt. Wir fuhren zu zweit und es gibt dazu ansonsten nichts zu sagen, nur dass es ein sehr schöner Tag auf dem Weihnachtsmarkt war.

 

 

Freitag, den 09.12.2016 – Nikolausfeier mit Wichteln – Treffen: 18:00 Uhr – im Landgasthof Hallnberg

 

 

https://i0.wp.com/cv-petersberg.de/wp-content/uploads/2011/12/Nikolaus.png

Der Tisch in Hallnberg war wunderschön gedeckt, es war ein sehr…sehr schöner Abend und das Essen war sehr lecker, das Wichteln spannend und lustig wie immer.

 

Ich möchte mich bei allen Anwesenden, die sich für unser Weihnachtswichteln Zeit genommen haben, ganz herzlich bedanken, Euch allen noch eine schöne,  fröhliche Weihnachtszeit.

 

 

Freitag 02.12. bis 04.12.2016 – Christkindlmarkt in Nürnberg

Teilnehmer: Schnappi – Yumi  Kerstin – Christl – Gabi – Maria

Am Freitag gegen halb elf Uhr haben wir uns auf den Weg nach Nürnberg gemacht, ohne Stau sind wir dann gegen kurz nach zwölf angekommen. Wir sind dann zu einem sehr schönen chinesischen Lokal gegangen um ein leckeres Mittagsmenü zu essen. Ein schöner Anfang 🙂

Anschließend ging es ins Zentrum, die Innenstadt ist echt sehr schön dekoriert, die ganze Stadt steht im Glanz von Weihnachten. Unsere zwei Nachzügler der  Schnappi und die Yumi haben wir dann in der Stadt getroffen und sind dann in Richtung Weihnachtsmarkt gezogen. Vor der historischen Kulisse der Frauenkirche durchziehen bunte Lichter die Gassen, Lebkuchen-, Mandel- und Zimtduft strömt in die Nasen und den Zauber der Weihnacht zu erleben! Es wurde alles probiert und genascht und gekauft, Glühwein, Würstl, Fischsemmel und sogar ein glutenfreies Brot mit Mett gab es.  Die Christl und Gabi sind dann in der Frauenkirche gegen einen kleinen Obulus von 3,50 EUR nach oben gegangen, wo jedes Jahr das Christkind die Nürnberger begrüßt und auf Weihnachten einstimmt. Genießt haben wir auch das unvergleichliche Ambiente des Christkindlesmarkts.

 

Am späteren Abend ging es dann in unser Hotel, das Congress Mercure Hotel, ein sehr schönes Hotel, in ruhiger Lage, aber ein bisschen außerhalb. Die  Zimmer modern und schön. Im dritten Stock lagen die Zimmer alle nebeneinander. Wir haben uns dann für später noch in der Bar verabredet um leckere Cocktails zu trinken und selbstverständlich noch zu reden.

Am nächsten Morgen nach einem wirklich tollen Frühstück, war unser Plan, die Burg und die Lorenzkirche zu besichtigen und dann noch ein wenig Shoppingzeit einzufügen. Wir haben aber immer in einem Parkhaus in der Stadt geparkt, das war auch nicht teuerer als mit den öffentlichen Verkehrs-mittel zu fahren, aber wesentlich komfortabler.

Der Weihnachtsmarkt am Samstag war komplett überfüllt, gut dass wir uns das bereits am Abend zuvor schon angeschaut haben. Gegen halb sieben waren wir dann völlig kaputt vom vielen Laufen, wir gingen auf die Zimmer und haben uns dann eine Stunde später zur Pyjama-Party getroffen, außer Yumi und Ralf, die wollten einen gemeinsamen stillen Abend mit einer Flasche Wein verbringen und geniessen. Wir hatten viel Spass bei unserer Privatparty , dass haben wir alle seit unsere Jugend nicht mehr gemacht 😉

Am nächsten Tag ging es nach dem Frühstück zurück.

Noch ein Wort zum Christkindlesmarkt, man trifft dort Menschen aus aller Welt, so wird der Besuch des beliebten Nürnberger Christkindlesmarkt zu einem unvergesslichen Erlebnis mit einem unvergleichliche Ambiente, einfach schön.

 

 

 

Samstag,  12.11.2016 – Spieleabend

Teilnehmer: Walter, Andrea, Maria

Wir haben uns um  18:00 Uhr zum Essen (Kürbiscremesuppe) getroffen und danach wurde das erste Spiel ausgepackt „Mensch ärgere Dich nicht“. Es wurde dabei viel gelacht und Grimassen geschnitten, beim Gewinn eines Spiels.   Danach ging es weiter mit der  Junior-Edition Trivial Persuit, die Fragen waren hier relativ einfach und sehr lustig. Nachdem wir keine Lust mehr zum Spielen hatten, haben wir über Gott und die WELT geratscht und das bis zwei Uhr früh… Für uns ein gelungener Abend.

https://i2.wp.com/www.fotoente.de/wp-content/IMG_9293.jpg

 

Samstag 05.11.2016 – kulinarschie Weltreise „S“ wie SPANIEN – Centro Español
https://i0.wp.com/cookdiary.net/wp-content/uploads/images/Paella.png

Inbegriff typisch spanischer Esskultur

Teilnehmer: Andrea, Harry, Rike, Walter, Schnappi, Yumi, Kerstin, Lolly, Ela, Andrea G., Maria

Was das Essen anbelange war man unterschiedlicher Meinung, der eine fand es lecker, beim anderen kam es gar nicht an. Leider war unser Platz sehr beengt, das Lokal leider komplett überfüllt und der Geräuschpegel sehr hoch. Anschließend ging es für einige von uns noch auf die Ü30 in Erding….

e

 

01.10.2016 – Theater in der Stadthalle Erding – „Eine ganz heiße Nummer“ – Volkspielgruppe Altenerding

Teilnehmer: Schnappi, Yumi, Uwe, Christl, Maria, Rike, Sandra, Walter, Lolly, Gabi

Es war ein sehr lustiger Theaterabend, der uns alle ein wenig ins Rotlichtmilieu entführt hat und uns auch ein paar Einblicke in einem  Sexshop erlaubte….:-). Die schauspielerische Glanzleistung unserer Ela war wirklich grandios, sie hat uns mitgenommen wie im richtigen Leben und ist in Ihrer Rolle total aufgegangen… wir meinten alle 🙂 … „das war eine super Aufführung und ist nicht zu toppen“.

Unser Heiko der als betrunkener Lüstling bei der Hotline angerufen hat, war kaum wieder zu erkennen 🙂 super gemacht….

Ein sehr gelungener Abend…. wir freuen uns alle auf das nächste Stück… Danke Ela war eine sehr beeindruckende Leistung

https://i0.wp.com/www.volksspielgruppe.de/images/Produktionen/Heisse-Nummer/Bilder/1507230276_k.jpg

 

Samstag, 20.08.2016 – 19:00 Uhr Kulinarische Weltreise – „P“ wie Portugal – Restaurante Portugal in München

Teilnehmer: Andrea+Harry, Gabi S., Kerstin, Maria

Als Fahrgemeinschaft ging es nach München in die Friedenstraße, um portugiesisch zu essen. Es gab auch italienisches Essen, aber wir blieben alle auf der Seite mit Gerichten aus Portugal. Bestellt wurde dann: Dorade gegrillt, Hühnchen in Madeirasosse, Stockfisch, Rinderlende mit Spiegelei, Schweinefilet gegrillt. .  – alles war lecker, aber nicht spektakulär.

Anschließend fuhren wir gemeinsam zum Karlsplatz um ins Evergreen (Tanzbar) zu gehen. Wir haben alle mächtig abgetanzt, es war so heiß in dem Lokal, die Luft war zum Schneiden dick, gegen Mitternacht haben wir uns dann auf den Heimweg gemacht. Eine gelungener Abend!

IMG-20160821-WA0002 IMG-20160821-WA0003 IMG-20160821-WA0005 IMG-20160821-WA0006 IMG-20160821-WA0008 IMG-20160821-WA0009 IMG-20160821-WA0010 IMG-20160821-WA0011

 

Donnerstag, 11.08.2016 bis 15.08.2016 – Hütte in St. Johann im Pongau

Text schreibt hier mal Heiko oder Walter !!!  Bilder

folgt alles noch!

 

 

 

Samstag, 06.08.2016 – Sonntag, 07.08.2016  Erlebnisrundfahrt mit dem Kristallschiff  in Passau – Haslinger Hof – Bad Griesbach Therme

Teilnehmer: Kerstin, Christl, Brigitte, Andrea, Harry, Maria

Am Samstag um 9:00 Uhr früh ging es los, zu dritt sind wir nach Bad Griesbach gefahren, um Christl bei der REHA abzuholen, damit wir gemeinsam nach Passau zum Kristallschiff fahren konnten. Harry und Andrea fuhren separat. Am Liegeplatz 11 wurden die Karten geholt für alle Teilnehmer, leider mussten wir dann wegen dem Hochwasser zum Liegeplatz 4 vorgehen. Nach ca. 10 Minuten wurden wir an Bord gelassen, Kerstin, Christl und Brigitte hielten schon mal nach einem guten Platz ausschau, das Schiff war soweit schon mal abfahrbereit, aber wo waren Harry und Andrea. Maria musste  vorm Schiff warten, damit die Anker nicht gelichtet werden ohne dass die beiden an Bord sind…. nach einigen vergangenen Minuten und da niemand mehr zustieg, fragte sie mal bei der Schiffbesatzung nach, wann abgelegt wird?  In ca. 3 Minuten hieß es und leider war immer noch niemand in Sichtweite…. auf einmal hächelte Andrea im Sprintschritt auf das Boot zu, endlich, wo ist den Harry??  das  dauert leider noch ein bisschen wegen der Parkplatzsuche und mit seinem Fuss kann er auch nicht so schnell, Sie  ist schon voraus gelaufen…  Maria übergab ihr die Karten, den sie wollte die Fahrt unbedingt auch mitmachen, letztendlich kam Harry, mit der letzten Minute an Bord. Nichts für unsere Nerven. Die Fahrt und das Schiff waren wunderschön, die mittleren Kristalle waren wie eine Welle angeordnet, genau wie im Prospekt beschrieben.

 

 

IMG-20160808-WA0047[1]IMG-20160808-WA0046[1]20160806_130010[1]IMG-20160808-WA0021[1]IMG-20160807-WA0030[1]20160806_130836[1] IMG-20160808-WA0026[1]IMG-20160808-WA0005[1]IMG-20160807-WA0019[2]

 

     IMG-20160808-WA0008[1] 

Gegen 15:00 Uhr war die Kristallfahrt beendet und wir shoppten und schauten in Passau, anschließend gab Christl uns einen Tipp wo man hier schön und lecker Kaffee trinken kann, danach mußten wir Christl nach Bad Griesbach bringen und anschließend ging es für uns dann nach Bad Füssing in das Hotel zum Styling für den Abend am Haslinger Hof.

IMG-20160808-WA0003[1]

Unseren lieben Harry war es wieder nicht möglich, vor uns am Hotel zu sein, sein Navi spielte verrückt hat er gesagt, er kam mit viel Verspätung am Hotel an, es blieb den beiden kaum mehr Zeit um sich fertig zu machen. Wir hatten einen sehr schönen gemeinsamen Abend am Haslinger Hof, wir probierten sämtlich Areas aus um zu sehen was hier alles geboten wird. Kerstin und Brigitte amüsierten sich derweil in der Schlagerdisco tanzten und flirteten auf  Teufel komm raus. 🙂

Nach einem leckeren Frühstück packten wir zusammen und wir holten Christl wieder ab, Sie ist jetzt offiziell nach Hause entlassen aus der REHA, weil wir gemeinsam noch diesen letzten Tag in die Bad Griesbacher Therme verbringen wollten. Diesmal hat alles geklappt, der Harry und Andrea waren nicht abzuschütteln 🙂 dies gewährleistete uns, dass wir in der Therme nicht auf die beiden warten mussten. Eine sehr schöne Therme, hat uns viel Spass gemacht sämtliche Becken auszuprobieren, das Dampfbad und die Sonne legte sich an diesem Tag auch mächtig ins Zeug… Ein sehr schönes, gelungenes Wochenende…..

20160807_114026[1]

 

 

Samstag, 30.06.2016 – Beginn: 15:30 Uhr – Ausflug zu den Kaltenberger Ritterspielen

Teilnehmer:  Heiko, Ela, Kerstin, Maria, Gabi S., Gerhard, Uwe (kam zu späterer Stunde dazu)

IMG-20160731-WA0015[1]

Erneut wie letztes Jahr,  sind wir am Samstag um 14:30 Uhr losgefahren um bei den Ritterspielen dabei zu sein.  Um 16:00 Uhr gab es einen Mittelalter Umzug den wir unbedingt sehen wollten,  verrückte Gestalten aus dieser Epoche schoben sich durch den freigeräumten Gang.  Ritter, Könige, Königinnen, Bauernvolk, Minotaurus, Eulenspiegel, Feuerspuker, Marketenderinnen und noch andere schöne Gestalten aus dem Mittelalter waren zu sehen… Sie riefen uns immer wieder zu „ JUBEL“…. Und wir haben dann ganz laut  „JUBEL“ zurück gerufen  um Sie anzufeuern.

IMG-20160731-WA0011[1]

Anschließend wurde es echt Zeit für eine Abkühlung, wir hatten unsagbar großen Durssssssssssst. Wir haben dann einen super schattigen Tisch ergattert, es wurde sofort ausgeschwärmt um Bier und Getränke zu holen, überall waren riesige Schlangen und es dauerte eine Ewigkeit bis alle wieder zurück waren. Maria musste den Tisch schwer verteidigen. Nach der langen Wartezeit und Durststillung ging Maria auf  Tour und besorgte für alle einen Steckerlfisch mit Breze. Dieser wurde nicht mit Holzkohle gebraten, sondern nur mit Eichenholz, richtig lecker….

Danach marschierten wir zur Arena wo die Ritterspiele ausgetragen wurden, es war echt sehr interessant ☺  Heiko und Ela standen etwas erhöht und verfolgten dort alles. Gabi und Gerhard haben einen schönen sonnigen Stehplatz ergattert und Maria pendelte zwischen beiden hin und her, so konnte sie die ganze Aufführung aus verschiedenen Perspektiven verfolgt werden…. Die Ritter sind mit Ihren Fahnen in die Arena reingeritten, haben tolle Kunststücke auf dem Pferd vor gemacht, es war ein schönes Spektakel. Das zu sehen hat riesigen  Spaß gemacht.

IMG-20160731-WA0004[1]

IMG-20160731-WA0003[2] IMG-20160731-WA0014[1]

Um 20:00 Uhr waren die Ritterspiele vorbei, da bekamen wir ein Foto von Uwe geschickt, der in einer sehr langen Warteschlange am Eingang stand. Es kann sich nur noch um Stunden handeln, dachten wir, bis er zu uns stößt. Da haben wir uns geirrt, er war dann doch innerhalb der nächsten halben Stunden bei uns und brachte neuen Schwung in die Gruppe, wir waren alle schon ein wenig müde.

Wir gingen gemeinsam dann  noch durch das komplette Gelände, um die Buden, Wohnstätten der Ritter, kleine Vorführungen auf verschiedenen Bühnen anzuschauen, außerdem musste uns Uwe das bekannte Badehaus zeigen. Hier kann man als Gruppe in einen großen Zuber einsteigen und zusammen Trinken, Baden und Ratschen. Waschen ist nicht so wichtig  ☺

IMG-20160730-WA0003[1]IMG-20160730-WA0009[1]IMG-20160730-WA0007[1]IMG-20160730-WA0004[1]

Anschließend ging es nach Hause, es war eine sehr schöner Abend, nächstes Jahr gehen wir wieder hin, aber dann nur mit Mittelalter-kleidung.

 

Freitag, 15.07.2016  – Beginn: 20:00 – Weiherspiele Markt Schwaben – Plant XX

Teilnehmer: Rike+Walter, Andrea+Harry, Gerhard+Gabi, Heiko, Ela, Andrea (neu), Schnappi, Maria

Voller Vorfreunde auf einen schönen Theaterabend in Markt Schwaben investierten wir pro Karte 25,00 EUR um das Theaterstück anzuschauen. Wir genehmigten uns vorher noch was zum Trinken und zogen dann mit Getränken, Sitzkissen und Decke ins Theater.

IMG-20160716-WA0014[1]

Als wir unsere Plätze eingenommen hatten, wurde das Bühnenbild begutachtet und das sah eigentlich nicht schlecht aus, aber nach den ersten 10 Minuten sahen wir uns alle entsetzt an, was war das für ein Schmarrn, das gibt es doch gar nicht, völlig konfuse Handlung die  kaum einer wirklich verstand… es war so schlimm, dass wir aufstanden und gehen mussten, da das Stück unsere Ohren zu sehr quälte… Eine absolute Katastrophe …. Anschließend ging es noch zu einem Absacker ins Schweiger Bräu, dort hatten wir dann einen noch schönen Abend….  Weiaspiele in Markt Schwaben werde ich die nächsten  Jahre meiden.

 

IMG-20160716-WA0009[2]IMG-20160716-WA0011[1]

IMG-20160715-WA0004[1]IMG-20160716-WA0008[1]

Samstag, 09.07.2016 – 19:00 Uhr – kulinarische Weltreise ins Ösiland (Austria)

Teilnehmer: Gerhard, Gabi S., Kerstin, Maria, Ela, Gabi B.

An einem wunderschönen Sommerabend findet unsere kulinarische Weltreise nach Österreich statt, diesmal war uns der Wettergott sehr freundlich gesonnen. In München Schwabing haben wir ein Restaurant mit Platz zum draußen sitzen gefunden, es gab super, leckere österreichische –steirische Spezialitäten.  

 

20160709_193607-1[1]IMG-20160710-WA0000[1]20160709_193602-1[1]

 

Es wollten verschiedene Spezialitäten probieren:

Vorspeise: Kaspressknödelsuppe

Hauptgerichte: Wiener Tafelspitz, Fiaker Goulasch, Kalbsrahmgulasch, Backhendlsalat, Cordon Blue

IMG-20160709-WA0008[1]IMG-20160709-WA0007[1]IMG-20160709-WA0006[1]20160709_195406[1]IMG-20160709-WA0005[1]

Nachdem sich alles ein wenig gesetzt hatte, kamen wir nicht umhin, uns einen Kaiserschmarrn zu bestellen, der sollte der krönende Abschluss werden und wir wurden nicht enttäuscht, der war dann wirklich super lecker.

20160709_211935[1]

Wir haben uns dann noch weiter angeregt unterhalten und das ging dann bis halb zwölf.  Danach starteten wir nach Haus. Nur Gabi 2 und Gerhard wollten noch zur Leopoldstraße spazieren und ein Eis essen.. 🙂

 

 

Dienstag, 05.07.2016 –  Münchner Freiheit „LIVE“ – Brunnenhof – Residenztheater

Teilnehmer: Ela + Maria

Mit der U-Bahn von Studentenstadt aus, war geplant bis zum Odeonsplatz zu fahren, an der Dietlindenstraße, nicht mal die Hälfte der Strecke, sondern genau nach zwei Stationen Fahrt wurden wir aus der U-Bahn geworfen. Ein Großeinsatz der Feuerwehr wegen  brennender U-Bahn am Odeonsplatz und starker Rauchentwicklung konnte nicht mehr weiter gefahren werden. Das heißt es lag ein sehr langer Fußweg von über 3 km lag vor uns, der schnellsten gegangen werden musste um pünktlich im Theater zu sein. Abgekämpft und schwitzend kamen wir bis ca. 19:50 Uhr im Residenztheater an.

Das Konzert war super…. 🙂 Es wurden alle bekannten und auch neuen Titel der Band gespielt. Wir hatten dann noch einen schönen Abend mit toller Musik.  Bei der Rückfahrt konnte man mit längerer Wartezeit, Gott sei gedankt, wieder U-Bahn fahren.  Eines ist sicher, so schnell werde wir nicht mehr mit öffentlichen Verkehrsmittel fahren.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Samstag, 04.06.2016 – Frühstücken gemeinsam Privat

Alternativprogramm zu unserer Fahrt nach Passau – wegen Katastrophenalarm abgesagt.

Teilnehmer: Maria, Gabi, Ela, Christl, Uwe, Lothar

Wir haben uns zum frühstücken bei Maria getroffen, es war sehr lecker mit allem was man sich zum Frühstück wünscht. Gabi ist in ihrer Arbeit fürs Frühstück verantwortlich und das hat man auch gemerkt, Sie richtete extra einen frischen Brotaufstrich (Paprikaschoten, Quark) her. Außerdem wurde ein Müsli hergerichtet, da kamen frische Früchte und Joghurt rein, das war dann für Uwe, der wurde hier noch als einziger Mann richtig verwöhnt.

Es wurde gefuttert und geratscht, zwischendrin haben wir den Ort des Ratschens verlegt in den Garten. Gegen 16:00 Uhr löste sich alles erstmal auf und wir haben uns dann erneut für den Abend verabredet,  im Jagdschlössl in Eichenried.

 

20160604_093934[1]20160604_085126[1]20160604_085113[1]

 

 

Samstag, 21.05.2016 – Englischer Garten – Hofgarten

Teilnehmer: Walter, Rike, Ela, Heiko, Andrea, Harry, Maria und ein Kurzbesuch von Susanne

Nach dem bilden von Fahrgemeinschaften ging es nach München ins Lehel um dort zu parken,  unser eigentliches Ziel war der Englischen Garten.  Nach einem Tipp von Walter fanden wir Superparkplätze und waren wirklich sehr nah dran. Wir spazierten zum Chinesischen Turm und suchten nach einem gemütlichen Platz unter den großen Bäumen. Im Anschluss zischten wir ein Bierchen oder Radler und der eine oder andere hatte auch gleich Hunger und es wurde leckere Schweinshaxe, Breze, Obazter und Currywurst gefuttert…. Lecker..Lecker..…………

Dann kam noch kurz Susanne aus Garching dazu, Sie wollte ein bißchen was über die Gruppe erfahren und sich gerne dem einen oder anderen Event anschließen.

IMG-20160522-WA0000IMG-20160522-WA0004[1]

IMG-20160522-WA0001[2]

Im Anschluss ging es dann in Richtung Eisbach um den Surfern zuzuschauen, echt toll was die hier für Kunststücke vorführen, bei besonders tollen Übungen wurde von den Surfern auf Ihr Surfbrett geklopft als Anerkennung der eben gebrachten Leistung. Die Wassertemperatur wurde dem Namen  „Eisbach“ gerecht.

IMG-20160522-WA0002[1]

 

IMG-20160522-WA0007[2]

Nun hatte Ela die Idee, noch zum Hofgarten zu gehen, der nicht weit vom Eisbach entfernt zu finden war. Dort suchten wir uns im Schatten ein schönes Plätzchen und man konnte viele dabei beobachten die mit Metallkugeln „Boule“ spielten. 

IMG-20160522-WA0006[1]

Maria war ziemlich geflasht, was die Landeshauptstadt alles zu bieten hat, wenn man mal zu Fuß die Stadt erkundet, statt zu shoppen.

Im Anschluss ging es dann in das Lokal „Liebighof“, das hatte Walter für uns zum Abendessen reserviert,  es war ein Spitzenlokal und das Essen fanden wir superlecker..

Danach ging es nur noch für drei von uns ins GOP und Ela und Heiko fuhren mit der Sausebahn nach Hause.

Walter, Rike und Maria hatten noch einen tollen restlichen Abend im GOP ab 21:00 Uhr mit der Clowns-Company.

https://i1.wp.com/www.variete.de/fileadmin/_processed_/csm_GOP_SC_img_kuenstler_clowns-company_eduardissimo_1200x800_936f0d77f2.jpg

Freitag, 13.05.2016 – Geburtstagsfeier Maria

Am Freitag, den 13. (!!) war es soweit: unsere Chefin feierte ihren runden Geburtstag beim Daimerwirt. 2 Räume waren nur für uns reserviert, in dem einen konnten wir feiern, im anderen wurde das Buffet aufgebaut. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Gast- gegeberin wurde das Buffet geentert. Maria hat sich hier nicht lumpen lassen, neben verschiedenen Vorspeisen gabe es 3 verschiedene Hauptgericht (alle 3 absolut lecker) und eien große Auswahl an Nachspeisen.

Mit vollem Bauch ging es dann an die verschiedenen Einlagen der Gäste. Ela begann mit einem Vortrag im Namen der Familie über die einzelnen Gedanken zu Maria. Danach hatten wir unseren Auftritt: Alle (!) haben mitgemacht und unsere Proben im Vorfeld haben sich ausgezahlt, es wirkte alles sehr stimmig. Zu den unterschiedlichsten Liedern wurden verschiedene Fragen zu Maria theatralisch beantwortet. Zum Abschluß gab dann noch unser Gruppenlied.

Maria wurden dann von uns noch in den Adelsstand erhoben und nennt sich jetzt „Lady Superding“. Und wie es für einen adeligen Geburtstag gehört, kam auch noch die Prominenz vorbei. Moderiert von „Andreas Gabalier“ gab es Gastauftritte von „Helene Fischer“, „Andrea Berg“, „Nena“ und „DJ Ötzi“. Ein absolutes Highlight der Feier.

Nach diesen „offiziellen“ Teil wurde uns dann von Gerhard an der Musikbox eingeheizt. Die Stimmung war super, so dass die Tanzfläche auch nach Mitternacht immer noch gut besucht war.

Fazit: Eine in allen Belangen gelungene Geburtstagsfeier. Die Meßlatte für den nächsten Geburtstag liegt verdammt hoch!

NOCHMALS VIELEN VIELEN DANK AN MARIA!!!

 

Party 624Party 625Party 639Party 658Party 665Party 666Party 696Party 697Party 711Party 717Party 732Party 734Party 737Party 741Party 745Party 752Party 753Party 756Party 768Party 772Party 774Party 796Party 797Party 801Party 814Party 818Party 819Party 820Party 848Party 853Party 854Party 865Party 884Party 899Party 931Party 939Party 940Party 945Party 943Party 973Party 978Party 996Party 998Party 1007

 

 

Samstag, 23.04.2016 – Termin: 09:00 Uhr

Frühstück im Hotel Victory Erding Therme

Wir haben uns alle vor dem Hotel getroffen und freuten uns auf ein leckeres Frühstück, das wir auch bekamen.

Wie beschlossen während des Frühstücks, dass wir uns noch einmal um 15:00 Uhr treffen zu einem Spaziergang durch den Stadtpark, der Tag war noch zu jung um gar nichts mehr zu tun. Im Anschluss daran machte Ela den Vorschlag, wir könnten bei Ihr Abends Grillen und gemeinsam den Tag schön ausklingen lassen. Es ging nun gemeinsam ans einkaufen, anschließend wurden die Leckereien gemeinsam geschnippelt, gekocht und hergerichtet. Leider hat sich das Wetter enorm verschlechter und ein Grillen draußen nicht mehr möglich machte. Es wurde dann auf einem Tischgrill ausgewichen. Das Fleisch konnte nun direkt gemeinsam zubereitet werden. Es wurde sehr lecker gegessen, viel gelacht, vielen lieben Dank an Ela, dass Sie uns das ermöglicht hat…. Ein richtig toller Tag 🙂

Donnerstag, 14.04. bis Sonntag, 17.04.2016 – MARATHON UND MUSICALTREISE NACH HAMBURG

Teilnehmer: Lolly, Ela, Christl, Maria, Uwe

Donnertag, 14.04.2016

Am 14.4. sind wir Frauen vorausgeflogen um uns schon mal Hamburg anzuschauen. Nach dem abholen des Autos, ging es bei sehr schönem, aber kalten Wetter sogleich vom Hotel zu einer Hafenrundfahrt durch die Speicherstadt und den Hafen. Da gab es echt viel zu sehen und machte extrem viel Spaß.

IMG-20160415-WA0003[1]IMG-20160415-WA0016[1]

IMG-20160415-WA0005[1]IMG-20160415-WA0010[1]IMG-20160415-WA0004[1]

Dann mussten wir zurück ins Hotel, da Lolly und Ela sich fein machten fürs  Musical „Liebe stirb nie“. Christl und ich brachten die zwei dann ins Theater und holten sie gegen halb elf  wieder ab, in St. Pauli. Die zwei waren superbegeistert und einig, es war einfach wunderschön, vielleicht sogar ein bisschen schöner als der erste Teil.

20160415_143841[1]20160415_143630[1]

 

Freitag. 15.04.2016

Nach einem wirklich extrem leckeren Frühstück und bei saukaltem Wetter mit Regen, ging es dann in das Miniatur Land. Ein Event das innen stattfindet, das haben sich wohl andere auch gedacht und es war richtig voll, man hatte zu tun, dass man sich die Themen anschauen konnte: z.B. Flughafen, da starteten und landeten Flugzeuge. Deutschland wurde in verschiedenen Zeitepochen von der Neuzeit bis zum Mauerfall nachgestellt. Ganz besonders beeindruckend fand ich die Konzertsensation „Helene Fischer – Farbenspiel live – Stadiontournee“ wurde auch nachgestellt und dazu gab es eine Aktion, für eine Spende konnte man sich eine Figur aussuchen und diese im Stadion platzieren, es gibt insgesamt 57.000 Plätzen – in Form von einzelnen Figuren sowohl virtuell, als auch real im Wunderland im Stadion zu besetzen. Das Stadion ist schon ziemlich stark besetzt.  Dann haben wir noch durch die Europapassage gebummelt. Am Abend ging es dann zu einem sehr guten Italiener in die Speicherstadt, Ela hat es extra rausgesucht, damit auch Christl mal so richtig rein hauen kann bei einer glutenfreie Pizza. Anschließend mussten wir zum Flughafen um unseren Uwe (den Marathonläufer) abzuholen. Danach noch zu einer kurzen Stippvisite nach St. Pauli und dann fand der Abend einen Abschluss im Hotel mit leckeren Cocktail, wobei wir Mädels hier von Uwe eingeladen wurden. 🙂

Samstag, 16.04.2016

Am Samstag sind Uwe und Maria los, um die Startunterlagen für den Marathon zu besorgen, das gestaltete sich sehr schwierig, weil das Messegelände, wo man sich die Unterlagen holen musste, komplett gesperrt war. Also parkten wir irgendwo und gingen zu Fuß zur Messe, es war ein ziemlich weiter Weg. Das Treffen mit einem Laufkumpane Ralf hat gut geklappt, er briefte Uwe, auf was er alles achten muss, dann zischten wir noch ein alkoholfreies Radler und dann ging es hastig zurück. Leider haben wir das Auto nicht mehr gefunden, wir sind beide rumgeirrt, um das ganzen Messegelände gelaufen, es war der Wahnsinn. Es dauerte sicherlich bis 13:00 Uhr bis wir unser Auto wieder gefunden hatten. Das war Marias Marathon, bestimmt 5 km gelaufen und gesucht, wenn nicht mehr. Dann wurden im Eiltempo Lolly und Ela an den Hauptbahnhof gebracht, die beiden verließen uns jetzt und wir mussten schauen, dass wir noch rechtzeitig zu unserem Musicaltermin um 14:30 Uhr schafften. Mit dem letzten Schiff für diese Vorstellung haben wir abgelegt, beim Betreten des Theaters wurde uns schon leise zugerufen „Garderobe geschlossen“ bitte leise reinschleichen und sich setzten, es geht sofort los. Es war unbeschreiblich schön, das Musical „Wunder von Bern“, es gab sogar die eine oder andere Träne. Danach ging es zum Abendessen in eine spanische Tapas Bar-Restaurant, wir haben superleckeren Fisch gegessen und anschließend ging es ins Hotel, unsere Marathonläufer musste sich ein wenig ausruhen.

Sonntag, 17.04.2016

Nach einem letzten ausgiebigen Frühstück, instruierte Uwe uns, wo wir uns am besten hinstellen, bzgl. der Wasserübergabe. Wir fanden den bei Punkt 29 sehr gut, da war auch eine Dixi-Musik-Kapelle dort war, das heißt für Unterhaltung ist gesorgt. Nachdem der Uwe ausstiegen ist, haben wir uns sofort mit dem Auto auf den Weg gemacht, um den Punkt 29 zu erreichen, es waren viele Sperrungen zu umfahren und wir mussten viel tricksen um im Ziel anzukommen. Aber endlich hatten wir es bis 9:15 Uhr geschafft, das Auto in einer guten Position abzustellen und zu warten. Es war eine sehr lange Zeit bis Uwe endlich kam 12:45 Uhr. Marias Bruder informierte die beiden, wo der Uwe gerade ist, dass er uns gleich erreichen wird, dass er sehr gut läuft, in einem gleichmäßigen Tempo, das sieht extrem gut aus, meinte er. Die Übergabe mit dem Wasser ging so schnell von statten, dass leider nur noch die Hand auf dem Foto bei der Übergabe zu sehen war. Bei Kilometer 35 wurden wir, während Maria alle anderen Läufer anfeuerte, erneut informiert, dass Uwe ein wenig ungleichmäßig läuft, das heißt, er schwächelt ein bisschen, wir haben beide kräftig Daumen gedrückt, dass er wieder in seinen Rhythmus zurückfindet und gleichmäßig weiterlaufen kann. Die Minuten kamen uns auch unendlich vor, wie wahrscheinlich Uwe auch, dann kam endlich die befreiende Info von Marias Bruder, Uwe ist in einer super Zeit im Ziel angekommen, er wollte es unbedingt unter vier Stunden schaffen, aber so wirklich daran geglaubt hat er nicht. Am Schluss kam eine Spitzenergebnis raus: Uwe / Zielzeit: 3:56:59 Std. / Platz (Altersklasse): 785 / Platz (Männlich/weiblich insgesamt) 5842 / Es nahmen ca. 20.000 Läufer teil.

20160417_115012[1]IMG-20160417-WA0001[1]20160417_102644[1]

 

Es war der Wahnsinn und sehr schön, dass wir diesen Moment mit miterlebt haben. Wir schoben unseren kaputten, gestressten Freund mit dem Gepäckwagen rüber ins Terminal, weil gehen konnte er nicht mehr gut, es schmerzte alles, der ganze Körper.. Aber das Glück war Ihm trotzdem ins Gesicht geschrieben……… Ein tolles verlängertes Wochenende.:-)

 

Bowling im Bowling-Castle am 07.04.2016

Am Donnerstag war´s wieder soweit: Maria, Heiko, Rike und Walter trafen sich zu einem sportlichen Wettkampf auf der Bowlingbahn. Gespielt wurde auf der Bowlingbahn in Erding. Hierfür gab es einen Gutschein von Groupon für 8 Personen, leider hatten Gabi und Lothar abgesagt, sodass wir nur zu viert waren.

Nach einigen probieren hatte dann jeder die passende Kugel für sich gefunden. Walter konnte die ersten 2 Spiele für sich entscheiden, die anderen machten die weiteren Plätze unter sich aus. Beim dritten Durchgang lag Maria kurz vor Schluss in Führung, bevor uns nach 2 Stunden der „Saft“ abgedreht wurde und wir aufhören mussten. Böse Zungen behaupten, dass Heiko mit seinem letzten Schub noch 3 Strikes geschafft und damit Maria vom ersten Platz verdrängt hätte, aber wie gesagt: „nur Gerüchte“. Auf alle Fälle hat sich unsere Kleine tierisch gefreut und dies mit einer Tanzeinlage deutlich unterstrichen.

Zum Abschluss kam es noch zu einem Kickerspiel zwischen Maria und Heiko auf der einen Seite und Rike und Walter auf der anderen.

Maria und Heiko erreichten nur einen enttäuschenden vorletzten Platz, während Rike und Walter souverän den 2. Platz belegten 🙂

Ein durchaus gelungener Abend, der nach einer Fortsetzung (und Revanche)  schreit!

 409 402 404 386 390 414419 426

Sonntag, 03.04.2016 – Besuch Schloss Schleißheim

Teilnehmer:  Andrea, Harry, Rike, Walter, Gerhard, Kerstin, Maria und Lizzy

 Gegen 14:10 Uhr sind wir im Schloss Schleißheim angekommen. Nach dem Kampf um einen naheliegenden Parkplatz am Schloss, sind wir in Richtung Schloss Lustheim spaziert, da sitzt die Lizzy plötzlich auf einer Parkbank und wartet auf uns, nach einer herzlichen Begrüßung geht es weiter mit dem Spaziergang. Der ganze Garten roch verdammt gut nach Frühling

Um 15:10 Uhr machten wir uns auf den Rückweg, da ich in der Schlossgaststätte Schleißheim einen Tisch reserviert hatte. Bei der Schlossgaststätte angekommen, wusste keiner vom Personal, dass eine Reservierung vorliegt und wenn dann wäre diese bereits um 15:00 Uhr gewesen. Nachdem ich das aber energisch abgelehnt habe, der Tisch wurde von mir definitiv für 15:30 Uhr reserviert, bekamen wir nach sehr langer Wartezeit endlich einen Tisch zugewiesen. Jetzt hatten wir zwar einen Tisch, aber auf die Getränke haben wir dann auch mindestens noch einmal eine  Stunde gewartet, vorher gab es aber zuerst das Essen. Das Essen war soweit in Ordnung, aber die lange Wartezeit hat es uns ziemlich verleidet. Die Getränke kamen dann auch irgendwann während des Essens, danach wollten wir umgehend bezahlen und gehen.

Gerhard hatte dann noch einen sehr guten Einfall, er wollte einen großen Eisbecher mit Erdbeeren, wir waren sehr schwer zu überreden und so ging es zum kleinen Platz in Erding, um beim Firenze einen leckeren Eisbecher zu genießen.  Ein wirklich  sehr schön, warmer Frühlingstag..

 

Samstag, 02.04.2016 – 19:00 Uhr – Spieleabend – verschiedene Spiele

Samstag Abend war es wieder soweit: Harry, Andrea, Ela, Walter und kurzfristig noch Uwe haben sich zu einem Spieleabend bei Maria getroffen. Nach dem üblichen Verzehr von Leberkäs mit Kartoffelsalat (Danke an Maria) ging es zum ernsteren Teil des Abends über, 2 neue Spiele wollten getestet werden. Zuerst wurde EGO2 auf Herz und Nieren geprüft, ein Spiel, bei dem es um die Einschätzung und besseres kennenlernen der Mitspieler geht. Trotz „schummeln“ von Maria und Uwe mit dem „ausleihen“ von Spielsteinen bei Ela und Andrea, haben trotzdem die beiden Mädels am Schluß die Nase vorn. Im großen und ganzen ein nettes Spiel, dass wir sicherlich öfters spielen werden.

Im Anschluß ging es zum zweiten „neuen“ Spiel, Nobody is perfect. Im Prinzip hatten wir dieses auch schon in der Vergangenheit gespielt, diesesmal allerdings nicht mittels einer Eigenkreation, sondern ganz professionell mit einem gekauften Spielbrett. Ziel bei diesem Spiel ist es, seine Mitstreiter mit erfundenen Geschichten aufs Glatteis zu führen. Hierbei konnte sich Walter durchsetzen, wenn es um´s Geschichten erzählen geht, ist er einfach unschlagbar 🙂

Kurz vor 01:00 Uhr haben wir den wie immer gelungenen Abend dann ausklingen lassen; alle gingen pünktlich heim und auch Maria hat diesesmal niemanden gegen seinen Willen abgefüllt 🙂

Ostermontag, 28.03.2016 – 18:00 Uhr

Teilnehmer: Heiko, Andrea, Harry, Ralf F., Manuela, Maria,  Gerhard, Christl, Ela,

Das unten aufgeführte und noch vieles mehr wurde uns gezeigt:

Der prächtige Palast Taj Mahal aus weißem Marmor ist das Wahrzeichen Indiens und eines der weltweit am besten bekannten Bauwerke des Landes

Brautpaar Indien

Das Rote Fort in der nordindischen Stadt Agra ist eine Festungs- und Palastanlage aus der Epoche der Mogulkaiser und diente im 16. und 17. Jahrhundert als Sitz des Mogulkaisers

Der Bildervortrag über Indien, hat uns viel Spaß gemacht und für uns alle sehr informativ. Ganz traditionell wurden wir von Rike begrüßt, passend zum Thema mit SARI. Sie hat sich echt mächtig viel einfallen lassen und war eine tolle Gastgeberin.

Es gab außerdem viele verschiedene leckere Köstlichkeiten aus Indien, alle von Rike zubereitet. Ein rundum sehr gelungener Abend…  außerdem ist es immer wieder schön, dass wir an Ihren Reisen ein kleines bisschen mit teilhaben können.

 

Sonntag, 06.03.2016 – 14:00 Uhr – nachträglicher Geburtstagskaffeeklatsch bei Lolly

Teilnehmer:  Walter, Rike, Lothar, Gabi, Heiko, Uwe, Gerhard, Ralf F., Maria, Rudi, Petra, Lolly, Kinder Lolly: Chris + Vanessa

Es war ein sehr schöner Nachmittag, die Kaffeetafel war perfekt gedeckt, die tollen und leckeren Kuchen waren eine Gemeinschaftsproduktion von Lolly´s Tochter Vanessa und Lolly, die können das wirklich super….  es wurde viele verschiedenen Kuchen angeboten, viel geratscht und gelacht, gegen 18:00 Uhr machten wir uns dann alle auf den Nachhauseweg.

 

Freitag, 04.03.2016 – 19:00 Uhr – Kegeln beim Wanderer

Teilnehmer: Walter, Uwe, Harry, Lothar, seltener Gastkegler Schnappi, Andrea, Gabi, Maria, Kerstin und die zwei MÜSI-Damen Gisela und Moni.  Essensgäste: Ela und Christl

Nach einem leckeren Auftakt, wir hatten alle gut gespeist, ging es runter auf die Kegelbahn.. Wir dachten Geschlechterkampf wäre eine gute Herausforderung, die Männer winkten ab, die schaffen wir doch mit links…. wir kämpften dann in zwei Gruppen,  das „Starke Geschlecht (Männer)“ gegen das „schwache Geschlecht (Frauen), was soll ich sagen, wir haben die Männer besiegt. Wir gaben Ihnen dann doch noch die Chance im Revanchespiel gegen uns zu punkten, aber auch da haben Sie Ihre Chancen nicht zu nutzen gewusst .  Es hat sehr viel Spaß gemacht, die Herren der Schöpfung zu schlagen, anschließend spielten wir noch ein Spiel, das sich Kerstin ausgedacht hatte, spekulieren beim Kegeln. Uwe stachelte alle Männer an, Kerstin Geduld zu testen. Jeder der vorging zum Kegeln, ließ sich das Spiel x-mal erklären…. Kerstin hielt sich tapfer und hat nicht die Nerven verloren. Es war ein sehr schöner, lustiger Abend.

 

20.02.2016 – 19:00 Uhr – Kulinarische Weltreise Mexico – Papa Remo Erding

Am Samstag gegen 19:00 Uhr ging unsere kulinarische Weltreise ins Papa Remo um mexikanisch zu Essen.

Teilnehmer: Kerstin, Andrea, Maria, Gabi, Harry, Uwe, Gerhard

Unser Tisch war von der Lage her super schön, um nicht zu sagen der beste Tisch im Lokal und ohne Reservierung hätten wir keinen so schönen Platz gekriegt. Das Essen war auch sehr gut, Chili Con Carne, Tortilla und Schweinefilet mit Dips.. und mit Cocktails haben wir gestartet, das darf man nicht vergessen… sehr..sehr lecker, sowohl mit als auch ohne Alkohol.

Wir konnten es dann ab halb zehn Uhr nicht mehr drin aushalten, die Lautstärke nahm so enorm zu, wir lagen im Dezibel Bereich von einem Betonhammer. Leider hat sich dann Gerhard verabschiedet, er wollte dann unbedingt nachhause.

Nachdem wir uns noch viel zu erzählen hatten gingen wir dann noch zum Weinwirt. Da konnten wir uns echt gut unterhalten, der Wirt gab uns noch eine kleine Platte mit Käse aus, darauf hat uns Uwe noch auf eine Speckjause eingeladen, die war echt teilweise richtig fett. Gegen zwölf Uhr wurde uns Sekt gebracht, dann musste uns Kerstin gestehen, wir feiern in Ihren Geburtstag rein… Anschließend ging es auf die Tanzfläche und Kerstin wurde richtig gefeiert, wir tanzten alle um sie rum einige packten Sie und ließen sie Pirouetten tanzen und sangen kräftig das „Happy Birthday Lied“  von Stevie Wonder, gegen halb zwei ging es für uns alle dann nach Hause. Rundum gelungen würde ich sagen

 

10.02.2016 – 18:00 Uhr – Aschermittwoch – Fischessen

Teilnehmer: Andrea+Harry, Gerhard, Kerstin, Ela, Maria, Schnappi (seltener Teilnehmer)

Tisch war schön eingedeckt – Nicht alle Fischgerichte verdienen Wiederholung, aber das eine oder andere Gericht war lecker.  Nächstes Jahr werden wir mal woanders hingehen. Ein lustiger, schöner Abend…

 

Samstag, 30.01.2016 – 19:00 Uhr – Kegeln beim Wanderer

Es war ein schöner unterhaltsame Abend…

 

Samstag, 23.01.2016 – Spieleabend

Treffen:  19:00 Uhr – Spieleabend

Wir waren zum Spieleabend diesmal zu neunt und es hat uns unglaublich viel Spaß gemacht. Wir bildeten zwei Mannschaften, Männer gegen Frauen und los ging es mit dem Musikquiz.

Teilnehmer: Andrea, Harry, Walter, Ela, Lolly, Gabi, Lothar, Uwe, Maria

Zuerst gab es Punkte zu erkämpfen beim erraten des Titels und des Interpreten. Mit einer Musikauswahl von alten Schlagern und Musik aus den 80zigern ging es los. Hier konnten Harry, Walter und Lothar gut punkten, obwohl die Frauen hier auch sehr stark waren. Im Anschluss daran, machten wir weiter mit Filmmusik … Es wurden hier auch ganz alte Serienintros gespielt, wie z.B. „Black Beauty“, das kam bei Lolly wie aus der Pistole geschossen „es war mal Ihre Lieblingsserie“. Auch andere Titel wurden von Ela und Andrea sehr schnell erraten. Die Männer waren auch nicht schlecht, aber nicht so gut wie die Frauen, bei einige deutschsprachige Lieder wurde dann ganz kräftig mit gesungen. Die meisten machten sich dann so gegen ein Uhr morgens auf den Weg, nur die zwei Harten „Walter“ und „Uwe“ konnten nicht genug kriegen. Sie saßen und tranken und ratschten und machten sich auch noch auf die Suche, ob es in der Bar von Maria noch was brauchbares zu trinken gab. So ein Glück, Walter wurde fündig, ein 36%prozentiger Vanilleschnaps wurde gefunden, auch dieser wurde fast vernichtet. Maria hatte den beiden versprochen, Sie nachhause zu fahren, aber dass die beiden gar nicht nach Hause wollten, damit hatte Sie nicht gerechnet. Gegen vier Uhr morgens, nach mehrmaliger Aufforderung von Maria, dass es nun reicht, wurden beide nach Hause gefahren. Bei teilweise starkem Nebel und glatter Straße, in einem extrem gut angeheiterten Zustand wurde dann zuerst Uwe nach Hause gebracht und anschließend der Große. Leider bekam der „Große“ auf der Heimfahrt einen schlimmen Schluckauf und er sprach gar nichts mehr, bis nach Hofsingelding und das kommt bei ihm nicht oft vor, so eine Sprachlosigkeit. Es war ein sehr schöner, lustiger, gemeinsamer Abend.

 

 

08.01.2016 – 19:00 Uhr – Kegeln beim Wanderer – Challenge zwischen den Landeier Freising und SUPERDING

Wir haben uns gegen 19:00 Uhr zum Essen getroffen, nach und nach trafen die Landeier  aus Freising  und Umgebung ein:

Teilnehmer Landeier Freising: Chefin Lizzy, Hiltrud, Susanne, Cordula, Elisabeth, Christina, Ina, Robert

SUPERDING: Gerhard, Uwe, Lothar, Harry, Andrea, Gabi, Maria

Wir spielen dann wie immer als erstes den Baum und ab 32 wird mit jedem Wurf runtergezählt.  SUPERDING legt schon mal gut vor und war mit großen Vorsprung bereits am runterzählen, wo jeder Wurf zählte. Die Freisinger kämpften sich aber super an uns heran und man mag es nicht glauben, sie siegten bereits im ersten Spiel 😦

In der Revanche zogen die Freisinger richtig davon und wieder mussten wir leider den Sieger gratulieren, von wegen, dass die Freisinger die Bahn zahlen, am Schluss standen die verlorenen Spiele alle bei SUPERDING. Aber die Freisinger beteiligten sich trotzdem kulanter Weise bei der Zahlung der Bahn.

Es war ein sehr lustiger, abwechslungsreicher Abend, obwohl für uns war es einer erneute Schlappe, aber wir kämpfen weiter, wir geben nicht auf, irgendwann wird das Glück auch uns hold sein.

20160108_210209PHOTO_20160108_210035

Advertisements